Fußreflexzonenmassage


  • Die Reflexzonentherapie am Fuß (RZF) ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat.
  • Im Fuß werden alle Organe und Systeme des Menschen bildschirmähnlich in verkleinertem Maßstab als sogenannte Zonen reflektiert. Der Therapeut arbeitet im Fußgewebe mit gezielten Griffen im wörtlichen Sinne einer “BeHandlung”. Orientierung bieten zunächst schmerzhafte Punkte am Fuß, welche eine Unausgeglichenheit des jeweiligen Organs im Körper wiederspiegeln. Diese Punkte weisen den “BeHANDlungsweg” wie auf einer Landkarte. Üblicherweise wird der Schmerz als “Feind” angesehen, den es zu bekämpfen gilt. Die RZF geht als Ordungs- und Regulationstherapie allerdings einen anderen Weg. Sie versteht jede Art von Schmerz als Hinweis, dass die Heil- und Regenerationskraft des Menschen Unterstützung braucht. Der Therapeut fördert deshab die Selbstheilungkräfte des Menschen (den “inneren Arzt”) und bringt zähfließende Energie wieder in Fluss.
  • Bewährte Anwendungsgebiete:
  • Schmerzen, funtionelle Erkrankungen der Wirbelsäule, Operationsvor- und -nachsorge
  • Kopfschmerzen verschiedenster Art
  • Veränderungen des Blutdrucks
  • Akute und chronische Störungen im Verdauungsstrakt
  • Fehlfuntionen im Magen- sowie Leber/Gallenbereich
  • Erkrankungen und Belastungen der Nieren und der Blase
  • Akute und chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Unterleibsbeschwerden wie Menstruationsschmerzen
  • Erhöhte Infektanfälligkeit und Allergien, besonders bei Kindern
  • Schlafstörungen

Unsere Mitglieder für Fußreflexzonenmassage:

Silke Joachimsthaler
Rolf Kellermeier
Manfred Lein
Henning Leip