Manuelle Lymphdrainage


  • Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir manuelles abdrainieren (Ab- und Weiterführung) der Gewebsflüssigkeit über die Lymphgefäße.
  • Das Prinzip beruht im Gegensatz zur herkömmlichen Massage auf einer bestimmten Grifftechnik: Rhythmisch-kreisend-pumpende Griffe in einer festgelegten Reihenfolge mittels flachem Auflegen der Finger bzw. Hände bei fein dosiertem Druck werden gemäß dem entsprechenden Krankheitsbild angewendet.
  • Bei der Bauchtiefdrainage wird auch unter Einbeziehung des Atemrhythmus in die Tiefe gearbeitet, so wie auch bei einigen Spezialgriffen z.B. am Adduktorenspalt (Muskelloge an der Oberschenkelinnenseite).
    Ansonsten wird überwiegend fächig gearbeitet. Ziel dieser Art der Masage ist es, die Schwellungen und  Verklebungen durch das gebildete Eiweiß zu beseitigen, eine Entstauung der betroffenen Körperregion (häufig der Arme oder Beine), Schmerzfreiheit und gegebenenfalls eine Neubildung von Lymphgefäßen an den Unterbrechungsstellen zu erreichen.

(aus: Földi/Manuelle Lymphdrainage)

Unsere Mitglieder für manuelle Lymphdrainage:

Ingeborg Hauk
Silke Joachimsthaler
Rolf Kellermeier
Manfred Lein
Henning Leip
Michael Preibsch
Uwe Sam
Helga Stadler
Anja Theimer